Kuba | Cuba | Havanna | Habana | 2016 | part-2

In den Straßen von Havanna …

Fortsetzung von Havanna I … Aber Havanna ist nicht nur farbig und touristisch »schön«, sondern erscheint auch zuweilen zurückgelassen und bedrückend. Sicherlich mag das für eine gewisse Art von Street-Photographie interessent sein, doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn die Menschen in Kuba empfinden und verhalten sich wie überall auf dieser Welt …

Beispielsweise die Kinder, die in den Straßen herumtollen, Jugendliche am Meer, das Liebespaar, – etwas verschämt an einer belebten Straße, die Arbeiter, die sich während der Siesta am Ufer entspannen und nicht zuletzt das kleine Mädchen, das inmitten des Getümmels verträumt in ihrer eigenen Welt steht und dabei die Zeit zu vergessen scheint.

Und dann die Menschen, die erst seit kurzer Zeit über Smartphones und Tablets verfügen, nicht jedoch über entsprechende »Anschlüsse« an die Außenwelt. Man hilft sich, indem man die Hotels der Stadt belagert und dort das WLAN »anzapft«.

Das Paar mit dem Tablet vor einem Hotel ist nur ein Bild einer Szenerie, die man von morgens bis abends an allen Ecken der Stadt beobachten kann.

Die neuen Medien ermöglichen den Blick über die Grenzen des Inselstaates und üben eine geradezu magnetische Anziehungskraft auf die Menschen aus. ( … John Cornicello wußte zu berichten, daß dies wohl bei seiner Kuba-Reise 2014 vor gut zwei Jahren noch nicht so war). Jedenfalls ist der Umbruch rasant und überall zu spüren …

 

_______________

Havanna Teil I

Wer neugierig auf noch mehr Bilder ist, der mag sich die Bildstrecke in der Galerie ansehen.

Zurück