Lara & Luna – zwei bemerkenswerte Persönlichkeiten

Lara & Luna – zwei bemerkenswerte Persönlichkeiten

Kurz vor einem verabredeten Shootingtermin fragte mich Bert, ob ich was gegen ein Modelshooting mit Zwillingen hätte … ? Hmm … nein, wieso sollte ich? Ja, aber es wären Modelle für Kindermoden … Lara & Luna … äh, nein, ist schon OK, meinte ich lapidar, ohne zu wissen, auf was ich mich gerade eingelassen habe …

Angekommen in Antwerpen standen uns zwei außergewöhnliche Locations zur Verfügung: ein herrschaftliches Haus und eine halb verlassene Ruine. Nun denn … ich war gespannt und zugleich etwas nervös.

Dann kamen Lara und Luna mit ihrer Mutter Veronique … ich merkte gleich, »das wird nicht soooo einfach«, denn ich spreche kein Holländisch und die beiden kein Englisch. Am Anfang haben dann Veronique und Bert übersetzt, aber das war denn doch oft etwas umständlich. Und so haben wir uns auf Gestik, Augenkontakt und »vormachen« (hah, ich und vormachen!?) verlassen. Und da merkt man erst mal, wie wichtig und zugleich unwichtig Worte sein können …

Bert hatte es etwas leichter, schon weil er sich mit den beiden in derselben Sprache verständigen konnte. Und auch, weil er ein Kasper vor dem Herren ist; das lockert die Stimmung auf und schafft die Voraussetzung für gute Bilder. – Ja, ich muß zugeben, ein bißchen neidisch war ich da schon. Aber dafür blieb keine Zeit, denn wir mußten zur anderen Location …

Dort war es insgesamt etwas leichter zu guten Bildern zu kommen: der weite offenen Raum mit offene Dach, dazu die untergehende Abendsonne mit den letzten Lichtstrahlen, daß alles war schon eine interessante Location, daraus ließ sich was machen …

Obwohl noch sehr jung, agierten Lara und Luna extrem professionell vor der Kamera. Da sind viel spielerische Elemente dabei, wie Kids nun mal so sind: sie probieren eben alles aus und wenn mal eine kleine Pause war, dann mußte Verionique eben für ein neues Haarstyling herhalten.

Auch wenn sie als Zwillinge sich auf den ersten Blick so sehr ähnlich sind, daß ich mich ein paar mal »vertan« habe (sorry Luna, ähem Lara, – nein, ich meinte natürlich Luna Lächelnd ). Aber nach und nach habe ich gemerkt, daß die beiden sehr eigenständige Persönlichkeiten sind, die man nicht verwechseln kann …

Über die Bilder will ich nicht viel sagen, die sprechen für sich. – Für mich war es ein Mega-Tag und eine tolle Erfahrung mit Lara und Luna shooten zu dürfen. Den Tag möchte ich um nichts in der Welt missen! Und natürlich auch ein herzliches »Danke« an Veronique!

Zurück