Lissabon | Lisboa | ein Besuch auf Cacilhas

Lissabon … ein Besuch auf Cacilhas

Ein Teil des Zaubers von Lissabon ist der Fluß Tejo und viele Menschen pendeln täglich von der anderen Seite des Tejos nach oder von Lissabon-Stadt hin und her. Eine angenehme Art zu reisen sind die zahlreichen Fähren, die recht preiswert sind.

Ein Tagesauflug galt Cacilhas, am nördlichsten Zipfel der Halbinsel gelegen. Irgendwie hat es mich dann gleich auf den Weg entlang des Tejos verschlagen, vorbei an alten Gebäuden, die inzwischen mehr als „Malfläche“ für Grafittis dienen.

Von dort kann man auch gleich weiter zur Cristo Rei Statue, – ein Wahrzeichen Lissabons: ein imposantes Bauwert, – vor allem mit den ausgestreckten Armen, die Lissabon fast zu umarmen scheint. – Normalerweise kommt man mit einem Lift hoch an den Fuß der Statue, was aber leider an dem Tag nicht ging: der Lift war außer Betrieb war … na ja …

Aber der Ausblick von „unten“ auf den Fluß, die Brücke über den Tejo und die beschauliche Szenerie von Fischern und Anglern war schon sehr entspannend. Ganz in der Nähe dann ein Besuch im Ponto Final, ein tolles, kleines Restaurant direkt am Fluß mit Blick auf die Brücke Ponte 25 de Abril. So läßt es sich gut leben!

Mein Fazit: wenn ich noch einmal Lissabon besuche, dann werde ich mir mehr Zeit für die Cacilhas und die Orte drumherum nehmen …

Zurück