Lissabon | Lisboa | Lissabon | Carreira 28E dos Eléctricos de Lisboa

Lissabon … Carreira 28E dos Eléctricos de Lisboa

Lissabon hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten, – eine davon sind immer noch die Straßen­bahnen der Linien 12, 15, 18, 25 und der berühmten Linie 28. Sie alle fahren noch im normalen Tagesbetrieb und sind bei den Bürgern und Touristen gleichermaßen beliebt. Da kann es auch schon einmal sehr eng werden … Daneben gibt es aber noch spezielle City-Touren, die nicht so überfüllt sind und bestimmte Teilstrecken befahren.

Die Bahnen sind im Stadtbild einfach die Attraktion und werden fast "totgeknipst". Klar, auch ich konnte mich dem nicht so ganz entziehen. Dabei entstehen dann manchmal auch lustige Schnappschüsse derjenigen, die in den Straßenbahnen sitzen … Zwinkernd

Mit diesen alten Tram-Linien zu fahren, ist wie eine Zeitreise. Die schmalspurige Bahnen mit einem sehr kurzen Radstand winden sich zentimetergenau „passend“ durch die engen Straßen und Winkel der Stadt, oftmals gerade nur eine Handbreit von parkenden Autos oder Ge­bäu­den entfernt. Das ist Maßarbeit mit Augenmaß der Fahrzeugführer! Und wer aus der fahrenden Tram bzw. den offenen Schiebefenstern photographieren will, der sollte aufpassen und recht­zeitig den Kopf einziehen!! Zwinkernd

Also, wer einmal Lissabon besucht, eine Fahrt mit der Lisboa-Tram gehört unbedingt zum Pflicht­programm!

_________________________

Nachklap: Wer sich ausgiebig über diese seit Anfang des 20. Jahrhundert in Dienst gegangene Straßen­bahn bzw. deren Technik informieren möchte, der findet auf Wikipedia zahlreiche interes­sante Informationen zum Thema.

Zurück