Nina - Hollywood - Hengsberg

Nina »Hollywood« …

Eigentlich wollte ich ja nur ein neues Lichtsetup probieren. Die Bildidee war so in Richtung »Hollywood-Look«. Wenn möglich mit nur einem Licht, maximal zwei … Also rumgehört: wer will nochmal, wer hat noch nicht …?

»Gestatten Nina! Ich hab’ zwar keine Ahnung, bin ganz nervös, aber ich mach mit ...« OK!

Also Licht aufgebaut, erklärt, probiert und los gings. Und hey, Überraschung! Ich war baff, wie sehr sie von sich heraus das Thema in Szene setzte. Und das alles gleich beim »ersten Mal«.

Schon die SW-Bilder auf dem Display waren vielversprechend, so daß wir uns auf die SW-Linie konzentriert haben. Klar, die RAW-Files geben auch Color her, doch SW steht Nina in Verbindung mit diesem Licht außergewöhnlich gut. Da paßte einfach alles, so, als hätte sie ein Abo auf dieses Licht.

Schnell waren wir uns einig, haben viel rum- und ausprobiert und am Schluß – just for fun – noch ein wenig in Available Light photographiert.

Hollywood-Shootings müssen schon damals cool gewesen sein … Marlene Dietrich, paw?, Nina! – Und wenn jemand meint Hanna Schygulla zu sehen?, ‪voilà‬ … auch gut möglich. – Aber da geht noch mehr ... vielleicht bei einem nächsten Shooting ohne »Hollywood«, ganz normal, sowas wie »Nina pur«!? Denn Nina hatte sichtlich ihren Spaß beim Shooting und nervös war am Ende nur ich ... naajaa, nicht wirklich, – oder doch?

Fortsetzung folgt. – Wie war das noch gleich? Nervös, noch nie vorher gemacht? Hah!?! Geradezu lachhaft …

Zurück