Model Laura Fox | Zingst 2015

Zingst 2015 … Laura Fox

Laura habe ich ja schon im BlogPost über Emiliano angekündigt; über drei Tage hinweg hatte ich das Vergnügen mit Laura in einer sehr kleinen Gruppe photographieren zu dürfen. Das ist unter „normalen“ Bedingungen nicht gerade üblich und auch nicht möglich … Der Vorteil dabei ist, daß man sich doch ein wenig kennenlernt und nicht nur, weil mittags der Kellner unser beider Essen vertauscht hat. „Nicht schlimm“, meinte Laura und lächelte …

Nun war nicht jeder Tag und jedes Shooting eins wie das andere. Wechselnde Locations, Ideen (Emiliano sei dank!), mal nur Available Light, mal mit Reflektoren, mal mit Blitz; dazu noch Schnappschüsse zwischendurch, – eben kein festes Programm, sondern mehr das, was man vielleicht auch mal privat mit einem „Girl next door“ machen würde … Alleine diese Erfahrung war Gold wert und rechtfertigte die intensive Nach-Arbeit der vielen Bilder, denn während der drei Tage sind fast dreitausend Bilder entstanden! Die alle zu sichten, zu bearbeiten war harte Arbeit. Das ist dann nicht nur aussuchen, bearbeiten usw., nein, man lernt einen Menschen quasi noch einmal kennen und sieht Laura schon auch mit anderen Augen …

Die Entscheidung für eine ausgewogene Auswahl ist mir verdammt schwer gefallen, der große Umfang diese BlogPosts zeigt das ja auch. – Persönlich gefallen mir die Bilder am Strand mit den verwehten Haaren sehr. Hätte ich im Moment noch eine freie Wand, ich würde mir „Laura am Strand“ gerne in Groß an die Wand hängen, vielleicht 2016 mal …

Daß Laura bildhübsch ist, sieht man auf den Bildern, aber bei der Nachbearbeitung kam die Erkenntnis hinzu, daß sie zudem extrem vielseitig ist: von Fashion bis Beauty, von etwas arrogant bis lieblich, von fröhlich mit breitem Lachen, schelmisch bis hin zu ernsthaft-melancholisch, – sie kann viele Stimmungen transportieren. Und egal ob hell oder dunkel, farbig oder schwarzweiß, mit geringem oder hartem Kontrast, – immer kommt ein neuer Look raus. Das fand ich schon bemerkenswert und wirklich außergewöhnlich.

Dazu ist Laura sympathisch-unkompliziert und war während der Tage immer zuverlässig zur Stelle. Das nötigt mir großen Respekt ab und macht einfach nur Spaß! Laura ist einfach „eine Bank!“ und mit ihr auf ein Shooting zu gehen, ist im besten Sinne entspannend. Das kenne ich auch anders. Die Tage mit ihr haben mir jedenfalls sehr viel Freude bereitet! – Deshalb ein dickes „Danke Laura!“ und schön Dich kennengelernt zu haben, Du warst einfach grandios!

______________________

Als kleine Besonderheit können die Bilder 14, 15, 17 und 18 mit Mouse-Over von Schwarz-Weiß auf Farbe umgeschaltet werden.

 

Zurück